user_mobilelogo
Roadcats-Unterwegs

Wetter: Wie immer ON/OFF mehr OFF kühl und sehr windig

Wetter: Tutti Frutti und teilweise sehr windig und kühl.

Ein Einheimischer hat uns erzählt, dieses Jahr sei der April und der Mai der schlechteste seit Aufzeichnung. Wir waren dabei.

Wetter: Von Regen und Sonnenschein alles dabei 

Scotland First GCFO

Wetter: Schön, Bewölkt, Regen ON/OFF

Strolchs nächster Halt: Culzean Castle, 
Wetter: Morgens Regen, ab Mittag schön 15° C

Strolchs nächster Halt: Loch Trool
Wetter: Leichter Regen, 15° C

Strolchs nächster Halt:  Caerlaverock Castle, Dumfries
Wetter: Schön und windig, Temp. 17° C

Am 15. Mai sind wir Richtung Schottland gestartet. Ja, wir wagen es noch einmal. "Schottland zum Zweiten"

Strolch durfte wieder zu einem Cache Abenteuer ins Elsass fahren. Ziel: Neuf Brisach.
Wetter: Schön. Tagsüber mild gegen Abend recht kühl.

Eine andere Reise für Strolch

Wetter: Traumhaft schön aber kühl

Geplant waren ein paar Tage im Wallis, vorher aber das jährliche Freunde Treffen in Frutigen und nach dem Wallis, das Fernwehtreffen in Studen.

Wetter: Traumhaft schön und warm.

Strolchs nächster Halt: Insel Mors im Limfjord
Wetter: Schön

Strolchs nächster Halt: Die Wanderdünen Rubjerg Knude mit Leuchtturm (Fyr) in Lokken, Dänemark

Strolchs nächster Halt: Der nördlichste Punkt von Dänemark 

Strolchs nächster Halt: Hou und Samsø, Dänemark

Strolchs nächstes Halt: Insel Fünen das Schloss Egeskov, Dänemark
Wetter: Bewölkt und leichter Regen, kühl leicht windig

Strolchs nächster Halt: Helsingor. 
Wetter: Leicht bewölkt mit Sonnenschein, gegen Abend Regen

Wir sind in Kopenhagen auf der Insel Seeland angekommen. Sogleich ging es zum Sightseeing in die City. 
Wetter: Sonnig, sehr heiss und trocken

Nachdem wir mit nur einer kleinen Schlafpause durchgefahren sind, erreichen wir Süsel in Schleswig Holstein gegen Sonntag nachmittag.
Wetter: Sonnig und heiss

Lang, lang ist es her, dass Strolch auf Reisen durfte. Nun ist es wieder soweit! Er darf wieder auf Strolchenfahrt. Gepackt, gecheckt, am Abend geht es los.

Nicht wie im letzten Jahr, als wir bei schönstem Wetter nach Frutigen BE fuhren, so war es in diesem Jahr nass. Knapp nach dem Mittag trafen wir im Frutigen Resort ein.

Bei strahlenden Sonnenschein trafen wir und Strolch am Freitagnachmittag in Studen SZ ein.

Strolch wollte auf Achse. Kurzentschlossen begaben wir uns auf einen Minitrip in unser geliebtes Elsass. Nur, dieses Mal wollten wir eine andere Richtung einschlagen und ein uns unbekanntes Elsass kennen lernen.

 

Gerade noch rechtzeitig bevor die Coronamassnahmen in Spanien vollzogen wurden, sind wir gesund zu Hause eingetroffen.

 

 

Gestern benötigte Strolch den Pannendienst!

 

Per Zufall sind wir auf dieses fleckchen Erde aufmerksam geworden. Das glitzern und funkeln der Steine blendete uns geradezu.

 

Leider ist die Stadt Santiago de Compostela nicht in einem guten Zustand.

 
Nun sind wir definitiv am Ende des camino de santiago angekommen.

 

Zwei super schöne Tage in La Coruna liegen hinter uns.

 

Über die fantastische Küstenstrasse und auf den Spuren der Pilger fuhren wir weiter nach Lugo.

 

Bilbao ist eine pulsierende und interessante Stadt und ein Besuch lohnt sich wirklich.

 

Unser zweiter Besuch in San Sebastian. Naja, schon wieder Wetterpech. Das Wetter von San Sebastian und wir, werden wohl keine Freunde mehr. 

 

Unser erster Tag am Meer. Nach 1 1/2 Tagen durchfahren sind wir heute in Saint Jean de Luz angekomme

 

Gestern konnten wir das neue Katzenzelt bei der Fa. Sirek Büchel AG in Buchs abholen. Wenn Michel seinen Rücken noch in den Griff bekommt, steht der Abreise nach Spanien zu unserem Winterquartier nichts mehr im Wege. 

 

Heute hat Strolch sein Weihnachtsgeschenk erhalten. Wir haben den Silestone Tisch durch einen Nussbaum Tisch ersetzt. Der Silestone war einfach viel zu schwer.

 

Kaum zu Hause eingetroffen, machten wir uns auf, zum Frutigen Overlander Treffen.

 

Leider ist die Stadt Luxemburg eine Grossbaustelle. Trotzdem waren wir sofort in diese schöne Stadt verliebt. 

 

Nach einer ruhigen Überfahrt ab Dover, sind wir in Calais angekommen. Auf direktem Weg ging die Fahrt nach Keiem, Belgien.

 

Bei schönstem Wetter treffen wir in Folkestone ein. Leider geht es unserer Fellnase Nömi erneut nicht gut.

 

Auf der Suche nach der Sonne sind wir ausserhalb von Oxford auf einer Farm eingetroffen.